Samstag, 28. Januar 2012

Im Herzen Afrikas

Unseren gestrigen Mädelsabend haben wir " Im Herzen Afrikas" verbracht. Ja, wir sind mal eben schnell nach Eritrea geflogen und...nein, die Besitzer des Lokals kommen gebürtig aus Eritrea und bieten Ihren Gästen ihre Küche an. Wir hatten das große Paket mit Begrüßungscocktail, diversen Hauptspeisen und zweierlei Nachtisch gebucht. Die Hauptspeisen wurden auf solchen Platten serviert:


Somit konnten wir von allem mal probieren. Und es war wirklich auch alles lecker! Hier geht's zur Speisenauswahl: http://imherzenafrikas.de/iha-speisen
Etwas befremdlich, aber auch spaßig, war das Essen mit den Händen. Zu den Speisen bekommt man eine Art Brot  - Injera gereicht. Dieses reist man in kleine Stücke und nimmt sich damit etwas Essen von der Platte. Das Injera fühlt sich an wie ein Lappen, hat Poren wie ein Schwamm und ist eigentlich geschmacksneutral. Zu den kräftig gewürzten Essen passt es aber wieder perfekt.

Aber nicht nur das Essen hat überzeugt, sondern auch der Service und die Einrichtung ist toll. Der Boden ist mit Sand ausgestreut, die Wände mit Stoffen abgehängt, teilweise sitzt man auf dem Boden, die Deko ist landestypisch, afrikanische Musik läuft angenehm laut, der Service ist sehr aufmerksam - kurzum, als Gast taucht man in die Welt von Afrika ein, kann den Alltag vergessen und fühlt sich wirklich wohl. Ich kann das " Im Herzen Afrikas"  nur weiter empfehlen und die anderen Mädels geben mir da garantiert Recht, stimmst?

die Mandy