Sonntag, 19. Januar 2014

Currys, Currys, Currys - die Vierte

Kochexperimente, Klappe die Vierte. Jaaa, endlich gab es mal wieder ein Gericht aus meinen geliebten Kochbuch für Curry's. Dieses Mal probierte ich mich an einem vegetarischen Essen. 

Rezept Nr. 4 - "Schnelles Kicherbsen-Curry"
Das Rezept verspricht mir eine einfache und schnelle Zubereitung. Klingt super, mal sehen ob das stimmt. Das aus nordindien stammende Curry besteht aus folgenden Hauptbestandteilen:
  • Kartoffeln
  • Kirchererbsen
  • Zwiebeln
Mhhh, das ist mir zu langweilig. Ich füge noch Bohnen, Blumenkohl und Schoten hinzu. Bei den Gewürzen halte ich mich an die Vorgaben. Koriander, Chili, Ingwer, Knoblauch, Cumin, Cayennepfeffer und Ingwer.

Fazit: Man höre und staune, auch ohne Fleisch ist das Essen superlecker. Beim Kochen soll man eine Zimtstange und Lorbeerblätter hinzufügen. Das gibt ein schönes Aroma und macht Appetit.Wir haben uns noch Zander dazu gebraten. Passt sehr gut und schnell ging es auch. Mit der Schnippelarbeit habe ich ca. 45 Min gebraucht. Also, Rezept Nr. 4 - "Schnelles Kicherbsen-Curry" ist geglückt und hält was es verspricht - eine schnelle Zubereitung.


Und wo wir einmal bei kulinarischen Genüssen sind..."Schuhbecks Kaiserschmarrn" schmeckt hervorragend. Den gab es dieses Wochenende auch. Yummy. Ich habe Weihnachten schon sehr gute Erfahrungen mit den Rezept für Bratäpfel von Alfons Schuhbeck gemacht. Er scheint es drauf zu haben - ich glaube ich organisiere mir ein Kochbuch von ihm.

die satte Mandy