Samstag, 5. Oktober 2013

Bei dem Wetter haben wir Appetit...

...auf SÜSSES und Zeit, uns mal wieder an dem Thema "die perfekten Muffins" zu probieren. Schließlich haben wir einmal um die halbe Welt (also aus den USA) extra "Backing Soda" mitgeschleppt, um endlich mal Muffins zu backen, die aussehen, als kämen sie direkt aus einer amerikanischen Bakery. Gesagt, getan - Schokolade-Joghurt-Mandel-Muffins sollten es werden. Für den ersten Versuch seit langer Zeit sind uns die Muffins ganz gut gelungen, daher halte ich das Rezept hier einfach mal fest. Wenn die nächsten Muffins noch ein bisschen mehr aufgehen, bin ich happy.
Schokolade-Joghurt-Mandel-Muffins

Das Rezept reicht für 18 Muffins.

Zutaten:

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 150 ml neutrales Pflanzenöl
  • 250 g Naturjoghurt
  • 2 Eier

  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Mehl
  • 1 ½TL Backing Soda (Natron oder Backpulver)
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Mandelstifte

Zubereitung
Tipp: die trockenen Zutaten und die nassen Zutaten müssen zuerst getrennt voneinander gemischt werden.
  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen. 
  2. Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen oder eben ausbuttern, wenn keine Förmchen vorhanden.
  3. Die Schokolade zusammen mit 50 ml des Öls über einem Wasserbad schmelzen. Achtung: Die geschmolzene Schokolade muss Zimmertemperatur haben, wenn Sie mit den anderen Zutaten vermischt wird. Wenn sie zu heiß ist, gerinnt das Ei und der Teig ist hinüber.
  4. In einer Schüssel das restliche Öl mit dem Joghurt und den Eiern mischen.
  5. In einer anderen Schüssel Mehl mit Backing Soda, Zucker, Vanillezucker und Salz mischen. Die Ei-Joghurtmasse unterrühren bis ein glatter Teig entsteht. Dann die geschmolzene Schokolade hinzufügen und alles miteinander vermischen. 
  6. Pimp my Muffin: Dem Teig kann man nun die Mandelstifte hinzufügen und wenn man mag getrocknete Kirschen oder nach was einem sonst gerade so ist. Auch lecker ist ein Muffin mit Schokokern. Dazu muss man nur beim Verteilen des Teiges erst einmal die Hälfte des Förmchens füllen, dann ein Stück Schokolade oder eine kleine Praline platzieren und den Rest des Förmchens mit Teig auffüllen.
  7. Den Teig (normal oder gepimt) in die Muffinformen verteilen und für ca. 20 Minuten backen. Ab und zu mit einem Holzstäbchen prüfen, ob sie schon gut sind. Wenn an dem Stäbchen kein Teig kleben bleibt und er quasi sauber wieder heraus kommt, ist der Muffin fertig.

noch ein Tipp: wir haben heute die Erfahrung gemacht, dass man die Förmchen ruhig mehr als 3/4 befüllen kann (wird in den meisten Rezepten so beschrieben). So werden sie schön groß. ;-)

Viel Spaß beim nachbacken,
die M&M's