Mittwoch, 21. August 2013

Canusa - Montreal

Auf dem Weg von Manchester nach Montreal haben wir, wie bereits angekündigt, einen Zwischenstopp in Waterbury eingelegt, um der Ben & Jerry's Eisfabrik einen Besuch abzustatten. Ich liebe dieses Eis! Die Tour durch die Fabrik haben wir uns gespart, da einige Stimmen im Internet gesagt haben, dass es sich nicht lohnt. Und auch so kann sich Ben & Jerry's etwas von der Hersheys World abgucken. Der Gift Shop und das ganze Drumherum war dort besser. Das Eis hat aber geschmeckt (wir hatten die Sorte "Americone Dream") - und darauf kommt es hier ja auch an...;-)

Am frühen Abend unternahmen wir dann einen ersten Rundgang in Montreal und waren anschließend in der Micro Brewerie "Les 3 Brasseurs" Abend essen. Getränke, Essen und Flair waren prima. Die Brauerei ist wirklich zu empfehlen.

Am nächsten Tag stand folgender Tagesplan an: Altstadt mit der Rue Saint-Paul, Basilika Notre Dame und den alten Hafen besichtigen. Einen Bummel durch die Einkaufsstraße Rue St. Catherine mit einem kurzen Abstecher zum Museum of fine Arts.


vor dem Museum of fine Arts
Montreal - jede Stadt hat ja so ihre Besonderheiten. In Montreal scheint dies die Vielzahl an Freaks zu sein. Wir waren ja schon an vielen Orten, die dafür bekannt sind, dass dort viele Freaks anzutreffen sind, wie zum Beispiel Venice Beach in Las Vegas oder Waikiki in Honolulu oder der Frankfurter Hauptbahnhof, aber mit Montreal hatten wir nicht gerechnet. Mann - o - Mann, was hier los ist... 

Unser Hotel St.Denis liegt im Stadtviertel Quartier Latin, mitten in der Stadt. Alle Sehenswürdigkeiten sind fussläufig zu erreichen. Die Altstadt von Montreal ist sehr hübsch. Vor allem die Rue Saint-Paul und der alte HafenSehr beeindruckend ist die Basilique Notre Dame
alter Hafen mit Blick auf Montreal
Basilique Notre Dame
Basilique Notre Dame
Basilique Notre Dame
Die Einkaufsstraße St. Catherine bietet ziemlich viele tolle Läden. Schaut man aber links und rechts und geht abseits der "touristisch empfohlenen" Wege ist Montreal sagen wir mal unschön. Ja gut, jede Großstadt hat schöne und hässliche Ecken, aber irgendwie überzeugt uns Montreal nicht 100%ig. Mal sehen wie Ottawa so ist... 

Nach dem vielen laufen, staunen und komische Menschen beobachten fielen wir abends hungrig bei den "3 Amigos" ein. Top Preis -/Leistungsverhältnis und lecker Margheritaaaaa.

Good Night,
die M&Ms