Samstag, 16. Juni 2012

Markenführung in interaktiven Zeiten

Dies war das Leitthema auf dem 3. Wiesbadener Media & Marketing Kongress. Das Programm versprach viele interessante Vorträge, die - Überraschung auch wirklich interessant waren. Die gesagten Inhalte zeigten neue Perspektiven auf, lieferten Antworten und regten vor allem zur Diskussion an. In den Pausen wurden die gehörten Inhalte zugleich besprochen und Erfahrungen ausgetauscht. Durch die hochkarätigen Sprecher (Professoren und Praktiker) und die spannenden Themen verging die Zeit wie im Flug.

Die tolle Location (Wiesbadener Kurhaus) mit der offen gestalteten Architektur lud zum Networken ein. Die verschiedenen Buffetstationen (das Buffet war übrigens von Feinkost Käfer - da brauche ich nicht extra zu erwähnen, dass es lecker war, mach's aber trotzdem) in den Pausen trugen ebenso dazu bei ins Gespräch zu kommen. Ich war das erste Mal bei diesem Kongress und kann ein positives Fazit ziehen. Und das tue ich nicht nur, weil es eine hauseigene Veranstaltung meines Arbeitgebers war, nein, durch den wissenschaftlichen Ansatz konnte ich mir wirklich neues Wissen aneignen und genau das habe ich bisher bei anderen Kongresses vermisst. Denn da haben sich Firmen, die einen Slot hatten, selbst beweihräuchert und zum Teil nur Eigenwerbung betrieben. So, das musste jetzt mal gesagt werden.

Veranstaltungwww.mumkongress.de
Programmhttp://www.mumkongress.de/index.php?lang=ger&page=8
Sprecher: http://www.mumkongress.de/index.php?lang=ger&page=7

Nice weekend, Mandy!